Portfolio Review bei SummerAcademy 2015

Die IF/SummerAcademy bietet Ihnen die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten und Profis aus der Fotobranche über Ihre Arbeiten, Ideen und Fragen zur Fotografie auszutauschen. Das gilt sowohl für die Technik also auch die Absicht hinter einem Bild.

Beim Portfolio Review, und ebenso im Workshop zur Bildvermarktung, werde Sie sehen, dass es nicht nur um das Foto an sich geht, sondern auch um Sie als Persönlichkeit dahinter! Wie gibt und präsentiert sich der Autor des Bildes? Auftraggeber oder Redakteure schauen auch auf die Person hinter den Fotos – wie präsentieren Sie sich selber, wie engagiert sind Sie, wie gehen Sie mit Kritik an Ihren Bildern um?

 

Wie gehen Sie vor?

Portfolio Reviews werden meistens in 20-Minuten-Sitzungen durchgeführt.

Bringen Sie am besten 15-20 sorgfältig ausgewählte Bilder mit – idealerweise als Ausdruck. Präsentieren Sie Ihre Arbeit in einer möglichst klaren und präzisen Form. Es wäre unangebracht in einem Portfolio Review Ihre Webseite zu zeigen.

Allein die Vorbereitung für Ihr Portfolio Review, wie und warum Sie welche Bilder zur Begutachtung zusammenstellen hilft Ihnen, Klarheit im Umgang mit Ihren Bildern zu erhalten. Das Gespräch mit dem Reviewer, genauso wie der Austausch mit den anderen Teilnehmern, zu ihren und deren Bildern hilft jedem Fotografen weiter zu kommen. Ein wichtiges Erlebnis.

Sortieren Sie Ihre schwächsten Werke aus. Ihr Portfolio definiert sich durch Ihre besten Arbeiten, aber es kann ein schlechtes Licht auf Sie werfen, wenn es Fotos enthält, die Sie selber als „unfertig“ und kritisch ansehen. Sie sollten ständig darum bemüht sein, das schwächste Glied in der Kette auszutauschen gegen ein besseres. Sie haben kein Ihrer Ansicht nach „gutes“ Portrait-, Landschafts- oder Produktfoto? Dann ziehen Sie wieder los und machen so viele Bilder bis eins dabei ist, das Sie zufrieden stellt.

 

Was können Sie sich von einem Portfolio Review erhoffen?

Denken Sie einfach daran, dass Sie viel aus der Präsentation ihres Portfolios herausziehen, wenn Sie der Kritik und den Kommentaren des Reviewers aufgeschlossen sind. Beobachten Sie ihn bei der Reaktion auf Ihre Bilder! Ein offenes und ehrliches Feedback wird Ihnen am meisten helfen, Ihre eigenen Bilder besser zu beurteilen, wie Sie Ihre Präsentationen verbessern können und wie gut Ihre Arbeiten Ihre Absichten auszudrücken vermögen.

 

Was wir noch ergänzen möchten:

Ein ganz wichtiger Tipp, der von Profis und Portfolio Reviewern immer wieder gegeben wird: Entschuldigen Sie sich NIEMALS dafür, warum ein Bild hätte besser sein können. Es ist ein großer Fehler, wenn Fotografen anfangen, ihre Problembereiche zu beschreiben oder versuchen Aspekte Ihrer Arbeiten zu verteidigen.

 

Ihr Portfolio sollte selbsterklärend sein. Reden Sie nicht zu viel über jedes Bild um es “zu erklären”!

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s