Genial: die IF/SummerAcademy Ende August in Südtirol

Bei strahlendem Sonnenschein fand die diesjährige IF/SummerAcademy für Fotografie Ende August in Margreid an der Südtiroler Weinstraße statt. Nicht nur die traumhafte Location, der historische Palazzo Casòn Hirschprunn auf dem Alois Lageder Weingut, sondern auch die „wie unter Freunden“-Stimmung der Teilnehmer trugen dazu bei, dass die Veranstaltung für Teilnehmer, Referenten und Ausrichter zu einem unvergesslich schönen Erlebnis wurde.

„Ganz herzlichen Dank für diese absolut ungeschlagene, “geile” Sommerakademie. Es ist definitiv das beste Event, auf dem ich in den letzten 20 Jahren war. Auch das Programm und die Zusammenstellung der Workshops waren sensationell. Ich bin nächstes Jahr definitiv wieder dabei.“ – schreibt Christian B., Teilnehmer der IF/SummerAcademy.

Alle Teilnehmer fanden es bereichernd und lehrreich über drei Tage hinweg zwischen unterschiedlichen Foto-Workshops wählen und auch wechseln zu können. Die unterschiedlichen Themenbereiche wie Portrait, People-Reportage, Automobil, Tanz, Filtereinsatz, Still life, Erotik, Fashion, Foto-Copter oder Bildbearbeitung boten eine Bandbreite an fotografischen Herausforderungen, denen sich die Teilnehmer unter der Leitung von bekannten Profifotografen stellten.

Der Kölner Fotograf Paul Leclaire, der sich viel mit Tanz- und Theaterfotografie auseinandersetzt, bat die Tänzerin Geraldine, durch die historischen Räume des Palazzo und am alten Steinbrunnen im Vorhof zu tanzen. Die Workshopteilnehmer ließen sich auf Paul Leclaires Umgang mit natürlichem Licht ein und lernten insbesondere, welche wunderbaren Effekte sich erzielen lassen, wenn nicht nur das Objekt sich bewegt, sondern auch die Kamera im richtigen Moment gedreht wird. Der Schwung der Tanzbewegung ist so sehr eindrucksvoll festgehalten und teilt sich dem Betrachter unmittelbar mit.

„Paul Leclaire gibt so viele Anregungen und Inspirationen und leitet durch die Fotoshooting Szenen wie ein Choreograph.“ – Karin P., Teilnehmerin der IF/SummerAcademy

Workshop von Paul Leclaire, Tänzerin Geraldine Ros, Foto von Karin Pizzinini
Workshop von Paul Leclaire, Tänzerin Geraldine Ros, Foto von Karin Pizzinini

Im Portrait Workshop mit dem amerikanischen Fotografen John McDermott lernten die Teilnehmer, wie das Studiolicht aufgebaut und perfekt eingerichtet wird, um ausdrucksstarke Portraitaufnahmen zu erzielen. Anstatt sich auf drei Studioszenen aufzuteilen, bevorzugten die Workshopteilnehmer, Johns einzelne Schritte bis zum Auslösen zu beobachten und sich erklären zu lassen. Begeistert von John McDermotts Gabe, sowohl auf das Model als auch auf die Teilnehmer einzugehen, nahmen diese nicht nur das Wissen zum Studioaufbau mit, sondern auch, wie man zu Portrait-Models eine Verbindung aufbaut und die Persönlichkeit eindrucksvoll im Bild herausholt.

„John hat eine unglaubliche Gabe, Leute hereinzuziehen und mit Menschen umzugehen.“ – Hansjörg K., Teilnehmer IF/SummerAcademy

Lageder-1_PeterLutz
Outdoor Portrait Workshop von John McDermott. Im Bild Alois Lageder, Foto von Peter Lutz

Um einen totalen Perspektivenwechsel anzuregen, scheute Workshopleiterin Petra Sagnak keine unbequeme Haltung. Ob flach ausgestreckt auf dem buckligen Kopfsteinpflaster vor dem Palazzo oder halb verschluckt von Weinreben durch den Laubvorhang der Weinreben hindurch fotografierend, schärfte die auf Oldtimer-Fotografie spezialisierte Fotografin den Teilnehmern den Blick für Details des Jaguar E-Types. Auch der Umgang mit Metallglanz in der Sonne und das „Mitziehen“ der Kamera beim fahrenden Jaguar E-Typer, waren feste Bestandteile des Workshops.

Car and E-Motion Workshop von Petra Sagnak, Jaguar E-Type, Foto von Petra Sagnak
Car and E-Motion Workshop von Petra Sagnak, Jaguar E-Type, Foto von Petra Sagnak

Die erfolgreiche Buchreihe und der Kinofilm 50 Shades of Grey gaben der bekannten Fashion und Entertainment Fotografin Petra Stadler die Idee für einen Erotik und Dessous Fotoworkshop. Ein altes Kellergewölbe des Weinguts bot eine perfekte Kulisse, um mit einem Model-Pärchen, LED Licht und passenden Requisiten, in Anlehnung an den Film Szenen zu inszenieren, bei denen der Lichteinsatz, der Umgang mit den Models und die Formenschönheit des menschlichen Körpers geübt wurden.

Ich habe so viele neue Impulse und Ideen bekommen sowie Techniken gelernt, die mir vorher nicht bewusst waren. Es war eine tolle Atmosphäre und ich habe viele nette Leute kennengelernt. — Madeleine Hillebrand, Teilnehmerin IF/SummerAcademy

Workshop 50 Shades of Grey von Petra Stadler. Foto von Hans-Bernhard Beykirch
Workshop 50 Shades of Grey von Petra Stadler. Foto von Hans-Bernhard Beykirch

Wenn es stockdunkel ist und man die Hand vor der Kamera nicht mehr sieht, dann fühlt sich Fotograf Uwe Statz ganz in seinem Element. Er weihte die Teilnehmer im Workshop Magisches Licht in die Techniken ein, wie man mit einer kleinen Lichtquelle (Taschenlampe) im dunkeln einem Objekt eine ganz andere Ausstrahlung und Präsenz geben kann. Weinflaschen und Reben des Weinguts Lageder boten sich als hervorragende „Modelle“ für dieses Fotoshooting der besonderen Art. Die Teilnehmer waren erstaunt über die Möglichkeiten, die sich ihnen auftaten und die sie nun gerne auf andere Gebiete übertragen wollen. So war eine Teilnehmerin ganz begeistert davon, nun eine spannende Methode kennengelernt zu haben, um zum Beispiel Reitutensilien in einer dunklen Sattelkammer in ein ungewohntes Licht zu tauchen und so eine ungewohnte Atmosphäre schaffen zu können.

Workshop Magisches Licht von Uwe Statz, Foto von Volker Bellersheim
Workshop Magisches Licht von Uwe Statz, Foto von Volker Bellersheim

„Noch nicht zu Hause angekommen, körperlich in Workshop-Planungen in der fränkischen Schweiz, sind mein Kopf und mein Herz noch immer in Südtirol! GOSSER Dank an alle, es war sehr beeindruckend und wunderschön. IF/Academy – UFFBASSE und WEIDAMACHE!!!“ – Uwe Statz, Fotograf und Referent bei der IF/SummerAcademy.

Und die Zukunft der Fotografie? Zur „Horizonterweiterung“ trugen die zwei hochmotivierten jungen Herren Hami Golbabaie und Michael Kruse bei, indem sie Foto-Copter der neuesten Generation der Firma Yuneec vorstellten und großartige Bilder und Videos von der IF/SummerAcademy und dem Weingut Alois Lageder lieferten. Die Multi-Coptern sind vielfältig einsetzbar: Fotografen dienen sie für Aufnahmen aus ungewöhnlichen Blickwinkeln, Privatpersonen helfen sie bei der Inspektion von Dächern oder Photovoltaikanlagen, Architekten bei der Dokumentation von Baufortschritten und Sanierungsmaßnahmen, Gemeinden bei der Stadtentwicklung und -forschung und Polizei und Feuerwehr zur Lagebeschreibung und Beweissicherung – um nur einige Anwendungsmöglichkeiten zu nennen.

Hami Golbabaie von Yuneec lässt einen Multicopter in Weinfeldern von Alois Lageder steigen. Foto von Heike Rost
Hami Golbabaie von Yuneec lässt einen Multicopter in Weinfeldern von Alois Lageder steigen. Foto von Heike Rost

“Die GALERIE AUF DER WÄSCHELEINE wird noch zum Inbegriff der IF-Academy”, proklamiert Hermann Will, Herausgeber der Zeitschrift FineArtPrinter. Während der gesamten IF/SummerAcademy war eine Wäscheleine quer durch den historischen Innenhof gespannt, an der immer wieder neue Werke, die in den Workshops entstanden, auf hochwertigem TECCO-Papier ausgedruckt für alle zur Ansicht hingen. So konnten dank Hermann Will, dem Vordenker für das High-End-Drucken von Fotos, alle Beteiligten der Sommerakademie über die Fotoergebnisse diskutieren und sich austauschen – und das anhand gedruckter Bilder und nicht am Bildschirm. Mit dem Print in der Hand konnten Teilnehmer letztendlich auch etwas mit nach Hause nehmen und ihre Freude teilen.

wäscheleine lang_claudia
Wäscheleine im Palazzo Cason Hirschprunn, Foto von Claudia Brose

„Think big – be creative! Und wenn der richtige Moment kommt… sei vorbereitet!“, sind die Worte, mit denen uns Rüdiger Schrader, Fotograf, Foto-Chef und Coach nach seinem Vortrag zur Vermarktung von Bildern/sich selbst am Vormittag des Abreisetages entließ. „Ihr müsst Bilder fressen ohne Ende! Umso mehr Bilder man im Kopf hat, desto mehr Ideen hat man für Fotografien, die man selber machen möchte.“ Dabei geht es nicht um das „Abbilden“ von Szenen, sondern darum, dass das, was man fühlt und sieht, in ein Foto umgesetzt wird.

Mit dieser Aufforderung schließt sich der Kreis, denn das ist es, wozu wir mit der IF/SummerAcademy anregen möchten.

„Ihr schafft es, die Menschen zufrieden und mit wunderbaren Eindrücken auf die Heimreise zu schicken!“ Petra Sagnak, Fotografin und Referentin bei der IF/SummerAcademy.

Nicht nur das Team der IF/SummerAcademy, auch viele Teilnehmer freuen sich jetzt schon auf eine Fortsetzung. In diesem Sinne: Wir sehen uns nächstes Jahr vom 24. bis 28. August 2016 auf dem Alois Lageder Weingut in Margreid, Südtirol!

(v.l.oben) Rüdiger Schrader, Paul Leclaire, Petra Stadler, Uwe Statz, Jan Röpenack, Petra Sagnak, Claudia Brose, John McDermott, Conny Stehlig, Ricarda Feiler, Andreas Marx, Hermann Will, Günter Falser, Frank Werner
(v.l.oben) Rüdiger Schrader, Paul Leclaire, Petra Stadler, Uwe Statz, Jan Röpenack, Petra Sagnak, Claudia Brose, John McDermott, Conny Stehlig, Ricarda Feiler, Klaus Bothe. (2. Reihe) Andreas Marx, Hermann Will, Günter Falser, Frank Werner.
Advertisements

One thought on “Genial: die IF/SummerAcademy Ende August in Südtirol

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s