Uhrzeit und Höhenlage verändern die Perspektive

Photo © John McDermott

Alleine in der Nationalbibliothek Venedigs

Der Herr, der das schwere alte Gittertor zur Nationalbibliothek südlich des Markusplatzes in Venedig morgens um sieben Uhr aufschob, erregte unsere Aufmerksamkeit. Wir sprachen ihn an, fanden gegenseitige Sympathie, tauschten uns darüber aus, wie schwer es in Venedig ist, das Kulturerbe dieser Stadt zu bewahren. Das Ergebnis? Loris, ein Venezianer, der seine Stadt liebt, lud uns in die noch leeren Räume der Biblioteca Nazionale Marciana ein. Ohne die perfekten Italienisch Kenntnisse von John McDermott, Referent der Venedig Masterclass, wäre die Konversation und Einladung nicht zustande gekommen.

Perspektivwechsel durch Zeit und Ort

Ein Blick aus Loris Bürofenster auf die Lagune lässt die eigene Büroaussicht daheim etwas blass dastehen. Mit der Kamera von oben auf die Gondeln herunter zu fotografieren, noch vor Sonnenaufgang, erfreut das Fotografenherz. Loris zeigte uns die historischen Räume der 1468 gegründeten Bibliothek, erklärte ihre Geschichte und öffnete die zahlreichen Fenster, die sich an der gesamten Längsseite des Gebäudes aneinanderreihen. Uns bot sich eine frühmorgendliche Aussicht aus erhöhter Perspektive auf den Markusplatz und auf den gegenüberliegenden Dogenplatz. So hat Canaletto (Italienischer Maler 1697-1768) sein Venedig gesehen, beschreibt uns Loris, der uns einen anderen Blickwinkel auf Venedig zeigen wollte. Das Licht war noch mystisch, so gut wie keine Touristen, nur ein paar Menschen überquerten den Markusplatz auf dem Weg zur Arbeit.

Bereicherung durch Kommunikation

Bilder kommunizieren Informationen und Emotionen. Oft haben wir die Chance, erst zu kommunizieren, um ein Bild zu kreieren, mit dem wir etwas kommunizieren möchten. Manchmal sind es einfach glückliche Begegnungen, bei denen uns Türen zu Schätzen geöffnet werden, die wir mit der Kamera dankbar entgegennehmen.

Die Bereicherung aus einer frühmorgendlichen, unerwarteten Begegnung?

Fotos aus anderen Blickwinkeln, einen neuen Freund gewonnen und die Liebe eines Venezianers zu seiner Stadt erlebt.

JMcD-NatBiblio-windowwiev_O5B0041 copy
© John McDermott | Nationalbibliothek Venedig 2018
JMcD-NatBiblio-Statues_O5B0913 copy
© John McDermott | Nationalbibliothek Venedig 2018

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s