Fotografieren kommt vom Herzen.

Text Claudia Brose
Photo © Heike Rost Photographie

Wer seine Leidenschaft und Wissen teilt, bereichert sich und andere.

Neue Gesichter. Alte Bekannte. Gute Stimmung. Ganz schnell ging es, dass sich alle wohlfühlten, auftauten, auflebten und sich austauschten. Bei der SommerAkademie für Fotografie, die am 26. August zu Ende ging, trennten wir uns alle mit einem lachenden und einem traurigen Auge. Lachend, weil zufrieden und happy über die intensiven, bereichernden Tage. Traurig, weil es zu Ende ging, diese wunderbare Zeit mit tollen Menschen und fokussierter Konzentration auf die Fotografie. Die immens vielen Eindrücke und das Gelernte waren wieder sehr präsent bei der Durchsicht und dem Sortieren der vielen produzierten Fotos, so die Rückmeldungen der Teilnehmer.

Hier wurde mit ganz viel Herz, Herzlichkeit und Herzblut fotografiert und agiert.

Mit viel Herz waren die Teilnehmer dabei, sich fordern und fördern zu lassen und ihre Fotografie und den Anspruch an ihre Fotografie auf die nächste Stufe zu bewegen.

Die Herzlichkeit und „fast familiäre Atmosphäre“, wie ein Teilnehmer es ausdrückte, unter den Teilnehmern und allen Beteiligten wurde als sehr wohltuend empfunden. Ob Team, Referenten, Teilnehmer oder das Service Team der Location – jeder half jedem und es lernte sich spielerisch.

Mit viel Herzblut vermittelten namhafte Fotografen ihr Wissen aus ganz unterschiedlichen Arbeitsgebieten, wie Food, Portrait, Schwarz-Weiß, Oldtimer, Coaching, Produktfotografie und Reportage, Sie forderten, sie motivierten, sie holten die Teilnehmer aus ihrer Komfortzone. Sie animierten, korrigierten, gaben Feedback, ließen sich löchern. Und das bis in die späten Abendstunden, denn auch dann sitzen noch alle zusammen und tauschen sich aus, bei köstlichem Essen und gutem Wein.

Gemeinsam lernen und wachsen.

Den Kopf frei halten von anderen Dingen und nur auf die Fotografie konzentrieren. Das war etwas besonderes, auch wenn dieses Flow-Gefühl nur einige Tage dauerte. Fotografie machen, Fotografie denken, Fotografie reden. Bilder sehen, produzieren, reflektieren und verbessern. Zusammen mit anderen lernen war motivierend. Es geht schneller und macht mehr Spaß. Jeder brachte andere, neue, unerwartete Perspektiven und Standpunkte ein. Gehen wir nicht viel inspirierter weiter, wenn wir Fragen stellen, Meinungen austauschen, Bilder zeigen und besprechen können? Das abwechslungsreiche Programm spornte ständig an. Die Anleitungen der erfahrenen Referenten, die Einblicke hinter die Kulissen der Arbeit spannender Gast-Fotografen, gedruckte Bilder zum Anfassen und das inspirierende Ambiente eines Barock-Renaissance Palastes als Fotografier „Spielwiese“ waren Zutaten, mit denen das gemeinsame Lernerlebnis noch mehr Spaß machte.

karinPiz_mak-of-donn-427
Photo © Karin Pizzinini | SommerAkademie 2018

Was hat die Zeit in Südtirol so besonders gemacht?

Lassen wir die Teilnehmer sprechen…

„Das Ambiente, die positive enthusiastische Atmosphäre, die liebenswerten Menschen, der Ort mit Geschichte, die magischen Räumlichkeiten, die Fülle an Fotomotiven“ haben Teilnehmerin Karin Thaler begeistert.

„Ich fand es besonders spannend, mit Top-Fotografen zusammenzuarbeiten und von ihnen gefordert zu werden“, findet Klaus Bichlmayer. „Es gibt hier viele Möglichkeiten, als Fotograf besser zu werden: im Gespräch mit den ebenso fotobegeisterten Kurskollegen, mit den Top-Fachleuten aus ganz unterschiedlichen Arbeitsgebieten und im Feedback nach einer Kurseinheit.“

„Die Stimmung, Ambiente, Workshops und das abwechslungsreiche Programm waren wieder wunderbar“, findet Petra Haidn, die schon letztes Jahr dabei war.

„Die sehr gut ausgewählten Referenten, die mit großem Sachverstand und Liebe zur Sache uns klar und verständlich ihr Wissen weitergegeben haben, verbunden mit gutem und hilfreichem Feedback,“ überzeugten Ulrich Gregor.

Bereicherung durch Bilder, Gespräche und Menschen.

Bei der SommerAkademie für Fotografie geht es um ein Gesamterlebnis, das einen menschlich, geistig und emotional beschenkt und voranbringt. Es geht um Fotografie. Aber es eigentlich um viel mehr. Die, die einen langjährigen und reichen Erfahrungsschatz haben, teilen. Die, die ihren Horizont erweitern und ihre Leidenschaft Fotografie ausbauen möchten, lernen, nehmen an, tauschen aus. „Glücklich und dankbar, weil die SommerAkademie einen reich beschenkt in jeder Hinsicht. Mit Begegnungen in Bildern, mit spannenden Gesprächen, lieben Kollegen und wunderbaren Workshop-Teilnehmern“, fasste Fotografin Heike Rost das Besondere zusammen.

Foto Alex Siklinski-SomAkdad18-Fotowettbewr Winner-MitMensch
Photo © Alexander Siklinski | SommerAkademie 2018

Viele haben ausgedrückt, dass sie sich schon auf die SommerAkademie 2019 freuen. Ich würde mich freuen, so viele nette, herzliche, enthusiastische Menschen, die das Fotografieren lieben, wiederzusehen.

Hier geht es zu Eindrücken hinter und vor der Kamera bei der SommerAkademie Ende August 2018 in Südtirol >>>


 

Dir hat der Blog Artikel gefallen?

Dann trag dich in den Newsletter von Claudia Brose | IF/Academy ein: Du bekommst dann per Mail Inspirationen und Impulse zur Verbesserung deiner Wahrnehmung und Aufmerksamkeit sowie zu besonderen Fotografie Veranstaltungen der IF/Academy >>>

Claudia Brose ist Co-Founder und Inhaber der IF/Academy InspirationFotografie. http://www.if-academy.net

Sie beschäftigt sich mit dem Thema: Wie können wir unsere Aufmerksamkeit und bewusste Wahrnehmung in einer Welt der Überforderung und Reizüberflutung trainieren?

Capture Your Moment. – Für mehr Wachsamkeit im Leben.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s